Oktoberangeln

#1 von Ralle , 29.10.2012 17:37

Bin am Donnerstagnachmittag zum angeln am unseren See gefahren es war schon spät geworden und so bin ich erst mit allen drum und dran um 21 uhr fertig geworden .
Nachdem ich mich zur Ruhe begeben hatte und die Heitzung mein Innerraum des Zeltes auf eine mollige Temperatur gebracht hatte,ich das erste Täschen zu mir nahm,da geschah das Unerwartete der erste Fisch machte sich durch einen Run bemerkbar ! Ich schnellte aus meinen Stuhl rannte an meine Ruten nahm sofort Fühlung auf und siehe da
der Fisch hing !!! Ich freute mich, denn gerademal 3 Stunden lagen die Ruten im Wasser und schon der "erste "das gab es ja noch nie .
Na ja lange Rede ...die Rute geschnapt und ab ins Boot den Fisch hinterher denn ich hatte ja meine Köder rund 300 m weit drausen ausgelegt . also rann und nach 20 min .
hatte ich den Burschen im Boot auf der Matte liegen... ich dachte wau ein ganz schönes Kalieber ? Na erst mal zurück und in den Schack damit ,Köder neu drann und wieder raus damit.
Und es geschah wie es kommen muste der Bissanzeiger meldete sich mit einen Pip...pip.......pip , oh das konnte doch nur eine Brasse sein,es war auch so ,also Brasse raus ,Köder auch wieder raus und so war das noch dreimal die Nacht , mann war ich fertig ,aber kein Karpfen mehr !
Es wurde langsam hell und nun konnte ich den Futterplatz richtig anlegen . An alle Ruten neue Köder und wieder aufs neue hoffen und es machte wieder pip.... pip...pi..p
wieder eine Brasse , aber so gegen 10,30 auf der von mir ebend wieder ausgelegten Rute ein Vollrann supi dachte es geht weiter und ich zog einen schönen 24 pf ans tageslicht.
Ich machte eine schöne ausgedehnte Pause und legte mich auf Ohr. Am späten Nachmittag ...wieder eine Brasse ---die werde ich nicht wieder erwähnen, es wahren am Ende 10 st.
von 56 cm bis...65 cm und über 4kg . Aber als ich die Sache gerichtet hatte verging nur ein dreiviertel Stündchen als ich durch ein schrilles Greischen meines Bissanzeigers,von
meiner Liege hochgerissen wurde und ich konnte einen weitren Karpfen landen .Das war nun schohn der Dritte.
In der Nacht sogar noch einen von 28 pf ! das war Spitzenklasse ich hatte eigendlich schon alles erreicht was ich wollte ...ein paar schöne Fische fangen .
Als die Nacht herreinbrach hatte ich einen schweren Rückschlag : "ein Biss ,ein Rann ... und warscheinlich ein Stein mit Muscheln... oder so ...aber alles ab ,--- Schei.. !!!
Aber die Nacht war noch jung ,also neuer Versuch neues Glück ? Es war nun schon um 4 Uhr und (ich sage Euch ich glaube ich habe alles richtig gemacht) es dauerte nicht lange
der Bissanzeiger meldete sich schon wieder ein schöner von 18 pf .
Mit einen schönen Schuppenbild .
So und das war erst der Anfang : -----jetzt ging die Sache erst einmal richtig los ich dachte und im 2 Stundentakt es kam Karpfen auf Karpfen und immer wieder die Brassen dazwischen Ruten rein ...Ruten raus es wurden 5 es wurden 6 es wurden 7 und nun nach dem Abendessen eine Pause die ich auch brauchte ,aber nach einen Glüwein und einen Grog war die Pause zu ende,es war kurz vor 23 Uhr ein einzelner pip... ich stand ander Rute und es geschah nichts .......ganz langsam senkte sich der Swinger ich dachte
ohje wieder eine Brasse , rauchte gemütlich eine und spannte die Schnurr wieder nach und beobachtete die Sache weiter sie senkte sich wieder und ich dachte jo...brasse also
rannkurbeln und Rute wieder raus ! Also Rute in die Hand und los ??????? als sich die Schnur gestrafft hatte dachte ich was für eine große Brasse ???
Nein es wurde ein schöner 28 pf daraus der sich nicht um die Sache mit dem Haken kümmerte er machte mir ganz schön zu schaffen , aber ich konnte ihn auch bezwingen.
So wurdes es Nr. 8 es war 24 Uhr und es war Zeit sich hinzuhaun .
Die Zeit verging und es war 1,45 Uhr da kam schon der nächste Biss und wieder ein schöner .
Dann alles wieder in Ordnung gebracht und nun aber aufs Ohr gehaun . Mann klaubt es kaum, die Karpfen hatten glaube ich auch die Schnautze voll von mir ,denn
es biss nicht einer mehr. Ich wurde erst um 7,30 Uhr munter , das Wetter war wieder besser ,und ich dachte ans Einbacken ,aber erst mal einen Kaffee und ein Frühstück .
Also so zog ich Bilanz und ich kam zum Schluß auf sage und schreibe .........10 st...... Brassen
Alle zusammen über 221,5 pf klasse ! ......... 9 st...... Karpfen
......... 1 ...... Abriss
Von Donnerstag abend bis Sonntag früh eine wirklich gelungene Sache die ich nicht so schnell vergessen werde, drei Nächte ,ein absoluter Erfolg.

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen
Euer Ralle


Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

 
Ralle
Beiträge: 432
Punkte: 1.111
Registriert am: 16.12.2011

zuletzt bearbeitet 31.10.2012 | Top

RE: Oktoberangeln

#2 von Kuckuckslippfisch , 31.10.2012 11:07

Wollte doch mitkommen, habe auf deinen Anruf gewartet.
Aber schöne Fische! Glückwunsch, Onkelchen!


 
Kuckuckslippfisch
Beiträge: 281
Punkte: 826
Registriert am: 22.01.2012


   

Novemberangeln
Inselabenteuer

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software