Angriff der Zebramuschel

#1 von asator , 03.02.2012 17:13

jeder weis das wir die bei uns drinhaben, aber keiner glaubt wie verheerend das sein kann,
auch wenn im bericht von spanien die rede ist .
mein freund hannes hat darüber mal berichtet, deswegen verlinke ich wieder nur.

Angriff der Zebramuschel


PRIORITY ONE
INSURE RETURN OF ORGANISM
FOR ANALYSIS.
ALL OTHER CONSIDERATIONS SECONDARY.
CREW EXPENDABLE.


 
asator
Beiträge: 512
Punkte: 1.426
Registriert am: 17.12.2011

zuletzt bearbeitet 03.02.2012 | Top

RE: Angriff der Zebramuschel

#2 von Werner Bryx , 26.02.2012 21:18

Es ist richtig, wir haben sie bei uns drin, spätestens wenn die Boote trocken gelegt werden dann sieht man sie.
Ablöseversuche sind gleichbedeutend mit Farbentfernung!!!
Zerdrücken ist günstiger, mit Wasser u. Büste nachreinigen!
Etwas angeknackt am Haken ein guter Köder!
Karfen sollen sie mögen- hier sind unsere Experten mit ihren Erfahrungen gefragt!
Schadensverursachung bisher nicht feststellbar!



 
Werner Bryx
Beiträge: 298
Punkte: 744
Registriert am: 25.12.2011

zuletzt bearbeitet 26.02.2012 | Top

RE: Angriff der Zebramuschel

#3 von Ralle , 28.02.2012 15:43

Was sagt uns das ! die Zebramuschel muß reduzirt werden !!! wer kann das am besten ????? unser Freund der Karpfen der kümmert sich schon um die Kollegen im Wasser,
also : wir brauchen sehr viel mehr von unseren Freunden ,und das Problem löst sich von alleine .
Karpfen muß mehr besetzt werden.
euer Ralle



 
Ralle
Beiträge: 431
Punkte: 1.109
Registriert am: 16.12.2011

zuletzt bearbeitet 28.02.2012 | Top

RE: Angriff der Zebramuschel

#4 von Werner Bryx , 01.03.2012 14:46

Lieber Guter Gewässerwart, bitte zu beachten das noch andere Fische im Kampf um das liebe Futter mit in der Konkurenz stehen die da sind : die liebe Tinka tinka, Krachus Karauschus (Neuaufkommen?);
Brachsus-Brasse-Bleilusis; ev. auch noch o. wieder Giebelusis. Bei der Artenvielfalt soll der Bestand ausgewogen sein, unser großer Freund Karpfelus setzt sich eh durch, er muß sich nur mehr um Nachwuchs kümmern sonst wird er zum Griechen - der immer nur haben will!



 
Werner Bryx
Beiträge: 298
Punkte: 744
Registriert am: 25.12.2011

zuletzt bearbeitet 01.03.2012 | Top

RE: Angriff der Zebramuschel

#5 von asator , 01.03.2012 15:11

oha, der chef kann lateinisch ......


PRIORITY ONE
INSURE RETURN OF ORGANISM
FOR ANALYSIS.
ALL OTHER CONSIDERATIONS SECONDARY.
CREW EXPENDABLE.


 
asator
Beiträge: 512
Punkte: 1.426
Registriert am: 17.12.2011


RE: Angriff der Zebramuschel

#6 von Ralle , 01.03.2012 15:15

Ok. Ich hoffe ich habe das so richtig verstanden lieber, lieber Vorsitzender als: Schicken wir ein neues Hilfspaket los.

Muß ja nicht für viele Mille sein, wir nehmen einfach eine Tonne K3 Griechen auf.

Bekommst du das in Griff ?

Carpfriends danken dir im voraus.



 
Ralle
Beiträge: 431
Punkte: 1.109
Registriert am: 16.12.2011

zuletzt bearbeitet 01.03.2012 | Top

RE: Angriff der Zebramuschel

#7 von Werner Bryx , 01.03.2012 22:40

Ha Ha, nicht ganz ohne, aber keiner weiß wie verfressen die sind. Können uns doch über unseren bisherigen Besatz nicht beschweren und bei einer Ernte von 1,3 Tonnen Karpfen im Verein laut Vereinsstatistik, da kommt doch langsam alles wieder hoch, da braucht man auch mal eine andere Geschmacksrichtung so wie "Schleie auf Ralle´s Art" oder "Saure á la Gerner" usw. usf. oder?



 
Werner Bryx
Beiträge: 298
Punkte: 744
Registriert am: 25.12.2011

zuletzt bearbeitet 01.03.2012 | Top

RE: Angriff der Zebramuschel

#8 von Ralle , 02.03.2012 06:47

Nein keine Schleien, die vermehren sich von selbst. Ich habe doch schon kleine gefangen.


 
Ralle
Beiträge: 431
Punkte: 1.109
Registriert am: 16.12.2011


RE: Angriff der Zebramuschel

#9 von Ralle , 14.03.2012 20:25

Aber noch mal auf die K3 zurück zu kommen . In den Fragen zur Vorbereitung der Fischereiprüfung steht so ungef. das zwischen 50-100 st. / pro Hektar in ein
dem entsprechendes Gewässer ... was so produktiv ist... besetzt werden kann ! Also kommt doch die Frage auf ! Warum nicht ??? Denn wenn man die Fische noch berechnet die nicht eingetragen worden , und entnommen wurden sind !!!! dann ist ein "Besatz" von z.b. 200 K3 nicht mal die Menge die zur Erhaltung des Bestandes notwendig ist ! da sollte man doch einmal darüber nachdenken ? Und vielleicht doch einmal einen Großbesatz durchführen.

MfG Ralle


 
Ralle
Beiträge: 431
Punkte: 1.109
Registriert am: 16.12.2011


RE: Angriff der Zebramuschel

#10 von Kai ( gelöscht ) , 15.04.2012 11:19

Da hat wohl wieder unser Ralle den Nagel auf den Kopf getroffen, mit dieser Meinung!
Dazu möchte ich auch anmerken, daß leider diese sogenannte Fangstatistik niemals und in keinster Weise stimmen kann, da es immer noch Angler gibt, die entweder zu viele Fische oder gar keine Fische in Ihren Fangkarten aus den unterschiedlichsten Gründen vermerken!
Ich bin der ernsten Auffassung, daß diese Art von Statistk nur dazu dient, für noch mehr Bürokratie in unseren Sport zu sorgen. Denn warum nimmt man sonst in anderen Bundesländern z.B.(Brandenburg) schon wieder Abstandt von solchen ...........!?
Es gibt viel zu viele Faktoren die diese Statistik zu ungenau machen! Konflikt Mensch - Natur : es sind zum Beispiel in der Vergangenheit Besatzmaßnahmen wie Hecht und Schleie zur gleichen Zeit in ein bekanntes Gewässer erfolgt oder es wurden in ein Hechtgewässer Zander eigebracht. Dann haben wir mal zufällig erfahren das man in jedes Gewässer was über 100ha Wasserfläche ist im Großraum Halle, Welse eingesetzt hat! Dazu kommt noch diese Kommoranpolitik von unseren Freunden der NABU.
Was soll dann solcher Mist bitte mit dieser Statistik?
Da sind im Vorfeld viele Fehler gemacht worden, die sich auf unterschiedlichste Weise negativ auf ein Gewässer oder seine Bewohner auswirken.
Dann stellt sich bei mir, wenn ich so etwas lese, wieder diese Frage (man lehrt bei der Schulung Fischereiprüfung) das man bei einen prod. Gewässer 50 bis 100 Stk. K3 pro ha gestezt werden können! Macht es aber dann doch nicht, weil man selber doch anderer Meinung ist!
Also Jungs BITTE, BITTE denkt doch einfach mal nach oder lest euch bevor man irgendt etwas macht doch etwas Fachliteratur durch!
Dann könnte man auch eine wirkliche Statistik erstellen!
Ich hoffe, dass diese paar Zeilen für etwas Gesprächstoff in weiterer Zeit sorgen.
Petri euer Kai


Kai

RE: Angriff der Zebramuschel

#11 von Ralle , 15.04.2012 12:45


 
Ralle
Beiträge: 431
Punkte: 1.109
Registriert am: 16.12.2011


RE: Angriff der Zebramuschel

#12 von Werner Bryx , 23.04.2012 23:31

Ich sehe schon wie heiß das Wörtchen Besatz angefaßt wird und hier mal eine kleine Erläuterung dazu. Die angeführte Besatzmenge je Hektar Wasserfläche ist wohl richtig aber hierbei handelt es sich um die Menge des "Erstbesatzes"
eines Gewässers, in Folge werden nur Bestandsstützen als Besatz in angemessener Weise eingebracht.Man muss immer die Futtergrunglage eines Gewässer`s ins Kalkül nehmen und den Bestand von Futterkokurenten mit beachten!
Es wird von Artenvielfalt gesprochen nicht nur von einer Art. Lassen wir Uns überraschen was im NSG vorhanden ist wenn wir die Hegemaßnahmen aufnehmen! Unser Hecht setzt sich mit seinem Rivalen Zander auseinander, die Schleie ist im Kommen, die Brasse ist da, mal sehen wie die Karausche auftritt und wenn der Karpfen wenigstens im Verein auch bei Rücksetzung ehrlich und gekennzeichnet in der Statistik angeführt würde ergebe dies sicher ein anderes Bild.Der karpfen laicht mit Sicherheit auch bei Uns im Gewässer, sein Laichfeld ist das NSG und dort werden wir nachsehen.Die entstehende Sprungschicht wird noch einiges verändern ebenso die zunehmenden Flachwasserzonen!
Wels fangen und verwerten - hier muss ich nicht deutlicher werden!!!! Einige von Euch wollen es ja jetzt endlich auch versuchen!!!! Beim Barsch auch ein paar Große drin lassen, ein paar 30-er ergeben auch eine gute Mahlzeit!
Die Brasse-geräuchert ein Genuß und die Frigadellen erst...hmhm.Stellt Eure Rezepte vor, egal woher sie stammen!!! Aal- mal sehen wie schnell die Wellenbrecherschüttung angenommen wird.
Weiter Eure Meinungen zum Thema....und denkt mal über Kai´s letzte Sätze nach, er hat das Problem der Regulierung eines Gewässer´s hinsichtlich Fischbestand in der eigenen Hand.
Macht Euch auch mal Gedanken darüber weshalb unsere Carp-Spezi´s fangen, wo und warum, setzt Euch mit der Bodenstruktur auseinander und mehr Zeit am Wasser bedeutet nun mal mehr Fisch und mehr Erfahrung und setzt Suche voraus und so geht es auch unseren aktiven Spinnanglern oder?



 
Werner Bryx
Beiträge: 298
Punkte: 744
Registriert am: 25.12.2011

zuletzt bearbeitet 23.04.2012 | Top

RE: Angriff der Zebramuschel

#13 von Ralle , 24.04.2012 13:48

@Werner Mag alles sein aber der "Erstbesatz " ist nie in unseren See gekommen !!! Und die Karpfen leichen nun mal nicht ab das steht !´100% -tig nicht ab ;warum haben Sie sonst bis zu 3 mal Leich in sich ! und wenn wir einmal dabei sind wieso und warum bestimst Du eigentlich was in denn See für Besatz eingebracht wird ? Das hätte ich eigendlich gerne einmal gewußt vorallem wenn mann solch hochtrabenden "Mist" schreibt ?
Bin etwas aufgebracht weil ich dachte ...Wir sprechen über solche Dinge !!! aber wahrscheinlich machst du eh alles alleine !

Mfg Ralle ( Gewässerwart) noch ? oder ?



 
Ralle
Beiträge: 431
Punkte: 1.109
Registriert am: 16.12.2011

zuletzt bearbeitet 25.04.2012 | Top

RE: Angriff der Zebramuschel

#14 von Kai ( gelöscht ) , 24.04.2012 15:37

Böses Blut!
Hallo Ihr lieben, ich finde es gut das man hier die Möglichkeit hat seine Gedanken über solche Sachen auszutauschen, aber wäre es nicht besser diese Besatzmaßnahmen in der Gruppe abzustimmen und auf die Mitglieder mehr eizugehen!
Ich bin der Meinung, dass in solchen Sachen ein Gewisser konsens von nöten wäre, dass würde auch dem Gewässer selber nicht ganz schaden. Ich meine damit, es gibt viele erf. Angler mit unterschiedlichen Zielen unter uns, hört Sie euch doch einfach mal an was sie dazu zu sagen haben! Zuhöhren muß auch gelernt sein, bevor man Handelt. Dieses ist ein Angelclub und da steht nicht die Meinung von einzelnen sondern von allen im Vordergrund!
Das wäre auch mal ein schönes Thema für einer der nächsten Versammlungen!
In diesem Sinne euer Kai


Kai

   

**
Begrüßung

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software