Forellenangeln

#1 von Kuckuckslippfisch , 07.03.2013 19:48

Ich habe gestern schnell mal Urlaub genommen und bin mit einem Arbeitskollegen und seiner Freundin nach Pfersdorf gefahren. Mein Kollege ist schon gegen 5 Uhr morgens da gewesen um sich den besten Platz zu sichern. Aber er kam schon zu spät da die Hälfte der Plätze schon belegt waren! Die Anlage macht erst 7 Uhr auf! Ich kam gegen 7:20 Uhr an und was sah ich, der gesamte Teich zugefroren. Der Besitzer und ein Gehilfe machten mit Hilfe eines Bootes den See eisfrei indem sie schaukelten so das das Eis aufbrach und es durch die Strömung Richtung Überlauf abbliesen konnte. Das geschah ne ganze Weile und so konnten wir erst gegen 10 Uhr starten. Die Anlage besteht aus insgesamt 3 Teichen, einem Teich wo man nach Kilogramm abgerechnet wird, einen Teich den man komplett für 170 Euro mieten (gut für Vereine) und einem Teich wo man Eintritt zahlt und man alles mitnehmen kann was man fängt. Der letzte Teich war unser Ziel!

Es war 1°minus, aber die Sonne lachte schon vom Himmel, der wunderschön blau angemalt war. Ich machte meine Posenmontagen fertig und ließ mich nicht von "Sbirolino", "Tremarella" und anderen Fremdwörtern aus der Fassung bringen. Heiser Kaffee und Vorfreude hielten mich warm und der erste Biss kam. Leider konnte der Fisch an der Eiskante seine Chance nutzen. Die 3 Angelkollegen rechts neben mir fingen die ersten Forellen und ich begann über die Fremdwörter noch mal nach zu denken. Sie angelten mit ner Styroporkuller und Sbirolino Posen. Aber gerade als ich dachte, Sch..., ich hab so nen Zeug nicht, ging meine Pose schön unter und ich konnte die erste Forelle landen. Knappe 37cm waren schon ok. So folgte Biss auf Biss und meine Unerfahrenheit machte sich bemerkbar. Ich hatte viele Fehlbisse und einige Forellen stiegen an der Eiskante aus.

Der Besitzer rief gegen Mittag "Würstchen!", ich holte mir 2 und trank meinen restlichen Kaffee dazu. Später konnte ich noch eine zweite Forelle mit 43cm sicher landen und gegen 14 Uhr machte ich mich nach Hause um meine Tochter aus der Kita zu holen. Mein Kollege blieb noch bis 17 Uhr und konnte nur eine Forelle fangen. Es waren insgesamt ca. 30 Angler dort und nur 6! haben gefangen.

Insgesamt war es ein schöner Einstieg ins Angeljahr 2013 und macht Lust auf mehr. Die Anlage ist sehr stimmig und der Besitzer sehr nett. Ich werde bestimmt ab und an mal wieder hin fahren, nach Pfersdorf!

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

 
Kuckuckslippfisch
Beiträge: 281
Punkte: 826
Registriert am: 22.01.2012


RE: Forellenangeln

#2 von Ralle , 07.03.2013 20:45

Fein gemacht !!!! (alter Puff- gänger)

Petri
Ralle



 
Ralle
Beiträge: 432
Punkte: 1.111
Registriert am: 16.12.2011

zuletzt bearbeitet 08.03.2013 | Top

   

**
Angeln im Leipziger Umland

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software